Stammbaum

Seit über 30 Jahren habe ich sporadisch Daten, Aufzeichnungen und Bilder zur Familiengeschichte zusammengetragen. Da in unserer Familie niemand genau weiss, wo wir herstammen, habe ich begonnen, unseren Stammbaum zu bearbeiten.

Die gefundenen Unterlagen deuten als Ursprungsregion der Familie Tock auf die Region Belgien-Niederlande-Luxemburg hin. Das Familienwappen wurde im frühen 18. Jahrhundert in Luxemburg registriert. Es zeigt einen Balken mit Sternen und Halbmonden.

Dank Internet findet man nach und nach die Mosaiksteine unserer Familien-geschichte. Unsere Familie war scheinbar reiselustig. Am Ende des 19. Jahr-hunderts taucht der Name auf fast allen Kontinenten auf; dies vor allem auf Auswanderungs- und Einwanderungslisten.

Die aktuellen Arbeiten sind auf die Zeit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gerichtet. Wie der schweizerische Familienzweig zum Heimatort Bonfol (JU) kam, ist geklärt. Der Handelsreisende Léonard Tock wird am 26. Februar 1744 in Brüssel getauft und stirbt am 28. Februar 1832 im jurassischen Bonfol.  Ursule Babey beschreibt in ihrer Doktorarbeit von 2015 die Familienverhält-nisse von fast fünfzig Familien, welche im 18./19. Jahrhundert mit der Keramikherstellung in Bonfol verbunden waren. Darunter befinden sich auch vier Generationen der Familie Tock.

Download
Doktorarbeit von Ursule Babey 2015 «Histoire de la terre cuite en Ajoie (1750-1900)»
Auszug Doktorarbeit Ursule Babey 2015 -
Adobe Acrobat Dokument 135.7 KB

Allerdings gilt es die letzte(n) Lücke(n) noch zu füllen. Kontakte mit Paul und Willy Tock (zwei "Cousins" in Belgien und den Niederlanden) helfen mir dabei.

Download
Informationen zum Familienwappen
Zusammenstellung Wappen Tock - Quellen.p
Adobe Acrobat Dokument 233.6 KB

Die Wurzeln unseres Familiennamens könnten aus dem 14. Jahrhundert stammen. In der Literatur findet man Heinrich Tocke, auch Toke, (geb. um 1390 in Bremen; gestorben vor dem 10. Januar 1455 in Magdeburg). Heinrich Tocke war deutscher Theologe des späten Mittelalters.

(siehe: Der Wolfenbüttler Rapularius in Wikipedia)

1595 erblickt Aart Pietersen Tock - Sohn von Pieter Corneliusen Tock - in Frederickstad (Dänemark) das Licht der Welt. Am Ende des 16. Jahrhunderts taucht der Name mehrmals auf der nord-deutschen Insel Fehmarn auf. Am Ende des 17. Jahrhunderts (1693-1695) ändert eine holländische Familie ihren Familiennamen Tack in Tock um. Im 17. Jahrhundert wanderten viele Familien-mitglieder nach Übersee aus.
Wenn man sich mit Ahnenforschung beschäftigt, trifft man unweigerlich auf Geschichten, die das Leben der Familie in früheren Zeiten beleuchten. Dramatisches, aber auch Lustiges kommt zum Vorschein. 

Download
Dramatisches und Lustiges aus der Familienforschung
Geschichten aus der Ahnenforschung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 489.0 KB
Download
Stammbaum von Jules Léonard Tock (nur Namensträger in Listenform)
Stammbaum Jules Léonard Tock 1884-19 Lis
Adobe Acrobat Dokument 125.8 KB
Download
Wahrscheinlichster Stammbaum der Vorfahren von Jules Léonard Tock (1884-)
Zum Ausdrucken auf A4 verkleinern!
Stammbaum der Vorfahren von Jules Léonar
Adobe Acrobat Dokument 160.4 KB
Download
Stammbaum der Nachfahren von Jules Léonard Tock (1884-)
Zum Ausdrucken auf A4 verkleinern!
Stammbaum der Nachfahren von Jules Léona
Adobe Acrobat Dokument 142.7 KB

Ich bitte um Mitteilung per E-Mail, wenn im Stammbaum Fehler aufgetaucht sind oder Ergänzungen angebracht werden können.                                                                                              Besten Dank!