Alpengarten

Seit 2005 plane und pflege ich einen Alpengarten. Sämtliche Steine und das Deckkies haben meine Ehefrau Christine und ich in den letzten Jahren aus dem Alpenraum zusammengetragen. Ideen für den Gartenaufbau gibt uns die Natur selber: Das Wandern auf Alpweiden und Geröllhalden gehört zu unseren Lieblingstätigkeiten. Das Bachlaufsystem betreibe ich mit einer Solaranlage.

Viele Alpenblumen sind schweizweit geschützt und dürfen nicht gepflückt oder ausgegraben werden. Glücklicherweise gibt es aber Anbieter von Alpenpflanzen, welche aus Samen gezogen worden sind. Genauso viele Pflanzen sind aber nicht geschützt und da erlauben wir uns, junge Schösslinge zu entfernen und den 'Kulturversuch' zu wagen. Oft gelingt dies, weil die jungen Pflanzen meist sehr robust sind und sich gut an die neuen Plätze gewöhnen. Zudem hilft die Fülle von Informationen aus dem Internet, beste Kulturbedingungen (z.B. kalkhaltiger oder doch lieber kalkfreier Boden) zu schaffen.
Und nicht zuletzt erfreuen aus Samen gezogene Pflanzen unsere Augen und Sinne.

Anlage - Bau und Übersichten

Übersicht Pflanzen und Tiere