Jahreschronik

März 2021

Einkauf und Pflanzen von Fenchelsetzlingen im Wintergarten. Die Nachttemperaturen im April/Mai waren noch so tief, dass ein Freisetzen im Aussenbereich nicht in Frage kam.


3. Juni 2021

Nachdem wir seit anfangs Juni Schwalbenschwänze im Garten beobachteten, stellte ich die Knollenfenchel in den Aussenbereich: freistehend, sonnig und doch etwas windgeschützt. Nur Stunden später beobachtete ich ein Weibchen bei der Eiablage am Knollenfenchel.  

Ein Dutzend etwa ein Millimeter grosse weisslich-gelbe Eier wurden an die Fenchelpflanzen abgelegt. Bis zum Schlüpfen der Räupchen werden etwa sechs Tage vergehen. Kleine Zweiglein mit den Eiern habe ich abgetrennt und in eine Schachtel gelegt.

Das mit Fenchelpflanzen bestückte Aerarium (Netzbehälter für die Raupenzucht) habe ich eingerichtet und von Regen und Wind geschützt an einem sonnigen Platz bereitgestellt. Dazu habe ich die automatische Bewässerung aktiviert.
Das Aerarium schützt die Raupen vor äusseren Einflüssen, Parasiten, Insekten- und Vogelfrass. So ist die Lebenserwartung der Raupen um ein Vielfaches höher.